Pfeif auf den Wind!

Wie ein Glashaus die Terrasse bei Wind und Wetter erlebbar macht

Eine elegante Lounge mit Feuerschale, ein kleiner Zierbrunnen und sorgsam ausgewählte Holzelemente: Der Garten und die Terrasse von Familie Brüntrup lassen vielerlei Herzen höherschlagen. Doch eins störte die Harmonie lange Zeit: Der lästige Wind, der unkontrolliert über die Terrasse fegte. Dann schufen die Bauherren kurzerhand Abhilfe.

Zwischen dem azurblauen und dem sattgrünen Rasen, eingerahmt von sorgsam angelegten Hecken, Büschen und kleinen Bäumen, steht das neue Schmuckstück von Familie Brüntrup, das Glashaus. Versonnen und zufrieden zugleich lässt der Hausherr seinen Blick schweifen. „Unser Garten ist für mich der perfekte Wohlfühlort. Hier kann ich entspannen, den Feierabend mit der Familie genießen oder auch einfach nur in der Mittagspause kurz durchatmen.“

Gläserner Schutz von allen Seiten

Rundum mit senkrechten Glas-Elementen ausgestattet, bietet der gläserne Anbau einen wirklichen Ort zum Wohlfühlen – und das bereits von den ersten Frühlingstagen an bis hin in den späten Herbst. Denn die Verglasungen bieten einen passenden Schutz vor lauen Winden und einen gemütlichen Platz, um die Sonne bei einem morgendlichen Frühstück zu genießen. An windstillen Tagen verwandelt sich das Glashaus ruckzuck in eine einladende, überdachte Terrasse, denn die Glas-Elemente lassen sich ganz einfach zur Seite schieben. Wie ein Paket reihen sich die einzelnen Scheiben aneinander und stehen unauffällig an der Hauswand. Die Terrasse ist dann – bis auf zwei schmale Stützpfeiler, die das gläserne Dach tragen – nach vorne und den Seiten hin völlig offen. „Ich liebe es, hier draußen zu sein“, freut sich der Bauherr und blickt zufrieden in seinen Garten.

Umso erstaunlicher, dass die Terrasse bislang ein eher stiefmütterliches Dasein fristete. „Früher konnten wir sie eigentlich gar nicht nutzen“, erfährt man beim Plausch. „Permanent hat es gezogen, der Wind pfiff nur so über unseren Außenbereich. Es war einfach immer zu kalt, um entspannt draußen zu sitzen.“ Damit ist es jetzt vorbei. Das Glashaus bietet rundum Schutz – mag der Wind noch so sehr ums Haus pfeifen. Und falls die Sonne zu stark ist, kommt die innenliegende Dachmarkise zum Einsatz. Bei tieferstehender Sonne unterstützen senkrechte Markisen zusätzlich.

Mehr Infos zu Glas-Faltwänden gibt bei uns https://schlingmann.org/terrassenueberdachungen-celle/ oder bei Solarlux-Logo und Link zur Solarlux-Seite

Als Solarlux-Partner sind wir von Schlingmann aus Celle davon überzeugt: Bei uns erhalten Sie außergewöhnliche Qualität, die sämtliche Ansprüche und Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllt. Überzeugen Sie sich selbst!

Frau schiebt die senkrechten Glas-Elemente vom Glashaus an die Seite und verwandelt es so in eine offene Terrassenüberdachung
Die senkrechten Glas-Elemente vom Glashaus lassen sich im Handumdrehen an die Seite schieben und verwandeln die Terrasse in eine offene Wohlfühloase.
 
Bildnachweis: Solarlux GmbH
Blick auf das geschlossene Glashaus am Abend
Auch geschlossen bieten die verschiebbaren Verglasungen einen rundum tollen Ausblick in den Garten.
 
Bildnachweis: Solarlux GmbH
Blick auf das stilvoll beleuchtete Glashaus bei Nacht.
Das Zusammenspiel aus Glashaus, sorgsam ausgewählten Lichtelementen, der gemütlichen Loungeecke sowie der wärmenden Feuerschale machen den Garten von Familie Brüntrüp zum neuen Lieblingsort.
 
Bildnachweis: Solarlux GmbH
Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner