Sicherer Durchblick

Glas-Faltwand von Solarlux mit wichtiger RC2-Zertifizierung als Schutz vor Einbrüchen

Glas-Faltwände in Haus und Wintergarten bieten heute einen hohen Einbruchschutz

In der dunklen Jahreszeit steigt unser Sicherheitsbedürfnis. Glas-Faltwände im Haus und Wintergärten wirken mit ihrer großflächigen Verglasung im ersten Moment oftmals, als könnten Einbrecher spielend leicht einsteigen. Doch raumhohe Fenster und Türen sowie Sicherheit schließen sich nicht aus, wenn auf entsprechende Zertifikate und passende Materialien geachtet wird. 

Um dem Gefühl von mangelnder Sicherheit durch flexibel zu öffnende Fassadenlösungen und große Glasflächen entgegenzuwirken, werden die entsprechenden Fenster und Türen zahlreichen Tests unterzogen. So wird sichergestellt, wie gut sie einem Angriff widerstehen können. Die wichtigen Stichworte, auf die Sie hier achten sollten: Verbundsicherheitsglas sowie RC2-Zertifizierung. Denn die klare Empfehlung, auch von der polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, ist die Verwendung von Fenstern und Türen ab der sogenannten Widerstandsklasse RC2.

Doch Vorsicht: Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen RC2-geprüften Produkten sowie RC2-zertifizierten Produkten. Die Prüfung allein sagt noch nicht viel aus. Sie sollten daher darauf achten, dass die Produkte über die entsprechende Zertifizierung verfügen, denn nur diese weist auch nach, dass die Tests bestanden wurden.

Zusammenspiel bei Glas, Rahmen und Befestigung

Bei der Verwendung von Solarlux-Produkten können Sie auf die RC2-Zertifizierung zählen. So haben alle vier Glas-Faltwand Modelle die Einbruchversuche mit verschiedenen Werkzeugen über mindestens drei Minuten bestanden. Das Zeitfenster von drei Minuten ist dabei eine feste Richtgröße, denn Einbrecher geben erfahrungsgemäß auf, wenn sie nicht innerhalb von wenigen Minuten den Einstieg ins Haus geschafft haben.

Um die hohe Sicherheit zu gewährleisten, setzt Solarlux unter anderem auf die effektive Drei-Punkt-Verriegelungsmechanik. Diese kommt in den Drehtüren (einflügelig in einem Rahmen oder eben auch als Bestandteil der Glas-Faltwand) zum Einsatz. Das bedeutet, dass die Verriegelung der Glas-Faltwände nach unten, oben sowie auch seitlich in den Rahmen beziehungsweise den benachbarten Faltflügel stattfindet. Als einziger Anbieter auf dem Markt bietet Solarlux zudem auch paarige Glas-Faltwand-Anlagen (Elemente ohne Drehflügel) RC2-konform an.

Auch beim Einbau der Glas-Faltwand selbst muss auf Vorgaben geachtet werden, damit die Einbruchschutz-Zertifizierung gilt. Dazu zählt unter anderem das Einhalten bestimmter Befestigungsabstände und je nach Mauerwerk ausgewählte Befestigungssysteme. Für die richtige Zuordnung der Systeme zu den Widerstandsklassen der einzelnen Bauteile gibt die Vorgabe DIN EN-1627:2011-09 Aufschluss.

An der empfindlichsten Stelle in der Glas-Faltwand sowie auch im Wintergarten, dem Glas, sollten Sie zudem auf Verbundsicherheitsglas (VSG) setzen. Mit einer Folie zwischen den Scheiben wird verhindert, dass die Scheibe in sich zusammenfällt. Das erhöht den Schutz. Für einen sicheren Einbruchschutz nach RC2 ist P4A Glas vorgeschrieben. Das bedeutet, dass das Glas einen Fall einer 4 kg schweren Kugel aus 9 m Höhe standhält.

Als Solarlux-Partner sind wir von Schlingmann aus Celle davon überzeugt: Bei uns erhalten Sie außergewöhnliche Qualität, die sämtliche Ansprüche und Anforderungen in jeder Hinsicht erfüllt. Überzeugen Sie sich selbst!

Optisch leicht, aber nicht zu durchdringen: Wintergärten von Solarlux erfüllen hohe Sicherheitsstandards.
 
Copyright: Solarlux GmbH
Wer auf die wichtige RC2-Zertifizierung achtet, ist gut gegen Einbruchversuche geschützt.
 
Copyright: Solarlux GmbH
Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner